Alt-Gaststätten-

Information

An dieser Stelle sollen die alten Gast- und Schankwirtschaften von Pliezhausen ihren Platz finden und die Geschichte der Häuser und ihrer Wirte dargestellt werden. Aber auch Erinnerungen und Erlebnisse rund um die Wirtschaft und das Leben in der früheren Zeit gehören dazu, ebenso wie historische Fotografien und Dokumente. In Pliezhausen (Kernort) gab es nach bisherigen Informationen folgende …

Entwicklungsgeschichte der Gaststätten

Zur Entwicklungsgeschichte von Gastwirtschaften im Allgemeinen und in der Region nordöstliche Alb, Filstal und mittlerer Neckar im Besonderen Die Anfänge Etwa ab dem 8. Jahrhundert waren im allgemeinen Klöster zur Beherbergung von Pilgern und Reisenden verpflichtet. Sie waren „hospes“ (lat.: Gastgeber, gastfreundlich). Daraus entwickelte sich schließlich das Hospiz bzw. das Hospital. Grundsätzlich waren sie so für …

Übersichtskarte

 

Hirsch

Gasthof zum Hirsch Um 1730 bis zum Abbruch 1968 Gedanken zur Oberamtsbeschreibung Tübingen von 1867 von Anneliese Bantleon, 2014 Über Pliezhausen ist unter anderem darin zu lesen: Sodann war das jetzige Gasthaus zum Lamm früher ein Schlösschen, wie seine reiche Bauart noch jetzt verräth. An seinem steinernen ersten Stock ist gegen den Hof hin eingemeißelt: Anno 1623. Dieser …

Krone

Die Geschichte der alten Krone von 1879 bis 1987   Gebäude Die „Krone“ umrahmte mit dem „Stern“ im Norden, der Pfarrmauer im Osten und Ein 2 stöketes Haus und Hofraithen, nebst 1 gewölbtem Keller …. “. Weiter gehörte direkt südlich angrenzend eine Scheuer und Hofraum dazu, sowie neben dem Rathaus ein kleines Brennhaus. In seiner Geschichte veränderte …

Träuble / Lamm

Wirte Johann David Ferber (1816-1889), zuvor als Wirt auf dem Bären seines Vaters und dem Ochsen des Schwiegervaters, kauft 1859 das Gebäude 62 vom Steinhauer Jacob Schmid und eröffnet nun im Tal seine Schankwirtschaft. 1874 kauft der Schuster Jacob Welsch (1823-1900) aus Oferdingen das Gebäude von David Ferber und erhält im selben Jahr die Schankerlaubnis auf der …

Hahnen

Wirte Der Pliezhäuser Bierbrauer Christian Knecht (*1849) erhielt am 2. November 1875 die Erlaubnis im Haus Nr. 41 „Wein, Most, Bier und Brannwein“ auszuschenken. Natürlich gegen Entrichtung eines Conzessionsgeldes. So richtig liefen die Geschäfte jedoch nicht, bereits fünf Jahre später musste er aufhören, er zog mit seiner Familie nach Nellingsheim/Wolfenhausen. Sein Nachfolger war der Bierbrauer und …

Lamm Dörnach

Gebäude Das „Lamm“ war Mitte des 19. Jahrhunderts die einzige Schankwirtschaft in Dörnach, was auch in der Beschreibung des Oberamts Tübingen von 1867 dokumentiert ist: ‚eine Schildwirthschaft besteht‘. Im Gebäudekataster ist die Wirtschaft als ‚Zweistöckiges Wohnhaus mit größerem gewölbten Keller und steinerner Fußmauer‘ beschrieben und wurde in den Jahren 1842/43 als Haus Nr. 46 ‚oben im Dorf‚ …

Linde Dörnach

Gebäude Im Jahr 1890 wurde vom Gniebeler Bäcker Ludwig Schäfer ‚ein zweistöckiges Wohnhaus und Scheune unter Giebeldach von Falzziegeln‚ gebaut. Es bekam die Hausnummer 48 und stand ‚In der heiligen Gasse‚. Von Beginn an war eine Bäckerei mit geplant, der Backofen in der Backküche und die Backstube fanden im hinteren Gebäudeteil des Wohnhauses ihren Platz. …